ANSYS Software-Anpassung

Engineering-Werkzeuge für Automatisierung und Anpassung der kunden-spezifischen ANSYS Simulationsprozesse (ACT, APDL)

Für unseren Kunden entwickeln wir Tools und Extensions für Automatisierung und Customization der Simulationsprozessen, die typischerweise mit Vorbereitung von Inputdaten anfangen, anschließend mit Aufbau eines FE-Modells und Lösung fortfahren und mit Postprocessing und Auswertung der Ergebnisse beenden.

Mit Hilfe von ANSYS ACT (ANSYS Simulation Customization Toolkit) können wir eine Lösung liefern, dort wo ihre branchenspezifische Anforderungen die Standard ANSYS Fähigkeiten übertreffen. Mit dem Ansatz von ACT sind wir in der Lage die ANSYS Produkte durch Erstellen von ACT Extension für ihre branchenspezifische Aufgaben und Prozesse zu erweitern. Die ACT Extensionen können unter ihren Kollegen oder Kunden verteilt werden und innerhalb ANSYS-Simulationsplattform (Workbench, AIM, Mechanical, Fluent, SpaceClaim and DesignExplorer) ansetzen werden.

ACT Extensionen bieten den Anwender Benutzeroberflächenelemente, die für die Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben, Integration von Drittanbieter-Software und Data, Erstellung von benutzer-definierten Simulationsworkflows oder für Erweiterung von ANSYS Produkten verwendet können werden. Beim speziellen unternehmensspezifischen Anpassungsbedarf bieten wir auch Customization von ANSYS Mechanical Solver (benutzer-definierte Materialmodelle und benutzer-definierte) durch ANSYS User-Programmable Features (UPFs) und Customization von ANSYS Fluent Solver durch User-Defined Functions (UDFs).


top